Aktuelles|Meldung
< Science-Fiction-Abenteuer
23.04.2017
Von: Thomas Freidank

 

Volkssternwarte präsentiert Planetenweg

Das Sonnensystem erwandern

Die Volkssternwarte Laupheim bietet, ergänzend zu Planetarium und Sternbeobachtung, mit einem neuen Planetenweg nun auch eine "Weltraumreise" an der frischen Luft: Einmal quer durch das Sonnensystem, der Weg gesäumt von Feldern und Wiesen, mit interessanten Stationen zu jedem Planeten und einem Kinderspielplatz beim Planeten Uranus. Die offizielle Eröffnung ist am 6. Mai.


Hatten die Fäden bei der Umsetzung des Planetenweg in den Händen: (v.l.) Mario Bertsch, Michael Roosz und Rolf Stökler. Foto: Thomas Freidank

Hatten die Fäden bei der Umsetzung des Planetenweg in den Händen: (v.l.) Mario Bertsch, Michael Roosz und Rolf Stökler. Im Hintergrund der ebenfalls neu angelegte Sitzhalbkreis aus Naturstein. Foto: Thomas Freidank

Michael Roosz bei Vorarbeiten an den Planetenkugeln. Foto: Susanne Roosz

Der neue Planetenweg ist ein Rundkurs über fünf Kilometer, der beim Planetarium startet und endet. Grafik: Mario Bertsch

"Im Maßstab eins zu einer Milliarde bildet der fünf Kilometer lange Rundkurs mit Beginn und Ende am Sternentheater unser Planetensystem ab", erklärt der Initiator des Planetenwegs, Rolf Stökler, vom Vorstand der Volkssternwarte Laupheim. Damit kann man die Dimensionen unserer kosmischen Umgebung anschaulich erleben. Jeder Meter auf dem Planetenweg entspricht einer Million Kilometer in der Natur. Man kommt also flott voran, "umgerechnet etwa mit dreifacher Lichtgeschwindigkeit", sagt Stökler augenzwinkernd. So finden sich die sonnennächsten Planeten noch im näheren Umfeld des Planetariums und sind schnell erreicht. Immer größer werden die Distanzen von einem Himmelskörper zum nächsten dann im äußeren Sonnensystem. Der Weg startet, mit der Tafel über die Sonne, direkt vor dem Planetarium und führt zunächst in Richtung Osten an der Kleingartenanlage und der Firma Diehl Aircabin vorbei, in einem weiten Bogen nach Süden und Westen über Baustetten zurück zum Planetarium.
Die Stationen, gestaltet von Mario Bertsch von der Volkssternwarte, fassen auf Schautafeln Wissenswertes zu den jeweiligen Himmelskörpern zusammen. Integrierte, drehbare Modelle jeder Planetenkugel machen zudem deren Oberflächen anschaulich. Natürlich haben sich die Planetariumsmacher auch eine mediale Erweiterung einfallen lassen: mittels "QR-Codes" lassen sich an jeder Station Audiokommentare abrufen. Neben ausführlichen Erläuterungen wird auch eine Kinderversion angeboten. So erhalten Planetenwanderer jederzeit einen Audioführer.
Michael Roosz hatte die technische Umsetzung des Vorhabens in die Hand genommen. "Insbesondere eine robuste Lagerung sowie eine haltbare Ausführung der Planetenkugeln zu finden, war eine Herausforderung", erzählt er. Die Planetenmodelle haben nun eigens angefertigte Gleitlager und einen Styroporkern mit glasfaserverstärkter Außenhülle. Für die Darstellung der Oberflächen wurden neueste Bilder von Raumsonden auf wetterfeste Folie gedruckt und versiegelt.
"Der Planetenweg wird das Planetarium als Ziel insbesondere für Schulklassen und andere Gruppen sowie für Familien ungeheuer aufwerten", ist sich Rolf Stökler sicher. Neben dem Planetenweg an sich sollen ein zweistufiger Sitzkreis aus Natursteinen am Planetarium, für bis zu 50 Personen, sowie ein Spielplatz in Baustetten den Aufenthalt im Freien attraktiv machen.
Rund 40.000 Euro wird der Planetenweg insgesamt kosten. Mit 25.000 Euro übernimmt die Laupheimer Bürgerstiftung einen großen Teil davon. Eine Reihe lokaler Firmen haben außerdem bei der technischen Umsetzung kostenlos oder sehr vergünstigt geholfen. Die Planung, Gestaltung und den Aufbau haben Mitglieder der Volkssternwarte ehrenamtlich geleistet.
Zur offiziellen Einweihung am 6. Mai werden zwischen 13 und 17 Uhr alle Stationen des Planetenwegs von Mitgliedern der Jugendgruppe der Volkssternwarte besetzt sein, die mit zusätzlichen Informationen aufwarten. Mit einem Quiz kann man sich freien Eintritt in die Planetariumsshow "Expedition Sonnensystem" erwandern, die an diesem Tag um 15 Uhr,16 und 17 Uhr zusätzlich läuft. Sonnenbeobachtung in der Sternwarte und Bewirtung sorgen zudem für einen kurzweiligen Aufenthalt.

INFO: Der Planetenweg ist mit oder ohne Besuch des Planetariums jederzeit begehbar. Programm und Öffnungszeiten des Planetariums im Internet unter "www.planetarium-laupheim.de" und für Gruppen nach Vereinbarung. Karten können im Internet und unter der Nummer 07392/91059 telefonisch vorbestellt werden.