Aktuelles|Meldung
< Virtuelle Mitgliederversammlung wählt neue Vereinsspitze

 

Komet erstrahlt zur Wiedereröffnung des Planetariums


BILD 1: Komet C/2020 F3 (NEOWISE) kann derzeit in den frühen Morgenstunden bereits mit bloßem Auge im Nordosten beobachtet werden (Foto: Werner Kiesle, Volkssternwarte Laupheim e.V.)

BILD 2: Um die Abstandsregeulungen einzuhalten, bleibt im Planetarium jede zweite Reihe frei und die Sitzplätze werden bei der erforderlichen Online-Reservierung direkt zugewiesen (Foto: Planetarium Laupheim)

BILD 3: Das Laupheimer Planetarium ist wieder geöffnet und mit Komet C/2020 F3 (NEOWISE) gibt es auch den ersten kosmischen Besucher (Fotomontage: Planetarium Laupheim)

BILD 4: Sicherheitshinweise zur Weltraumreise: Sicherheitsoffizier Sergeant Tuk sorgt für die Einhaltung der Hygienemaßnahmen. (Grafik: Planetarium Laupheim)

Nach zwei Wochen sehr eingeschränkten Probebetriebes startet das Laupheimer Planetarium am kommenden Samstag wieder mit seinem regulären Spielplan. Zwar bleibt nach wie vor noch jede zweite Reihe frei, um die Abstandsregeln gewährleisten zu können, doch Astroshop, Kasse und Foyer sind wieder geöffnet. Tickets gibt es zunächst ausschließlich online. Besondere Freude herrscht bei den Planetariern, dass sich zur Wiedereröffnung mit Komet C/2020 F3 (NEOWISE) auch ein kosmischer Besucher angemeldet hat, der derzeit vor Sonnenaufgang im Nordosten zu sehen ist.

„Nach zwei Wochen reduzierten Probebetriebes können wir es offiziell sagen: 'Die Finsternis hat ein Ende' und das Planetarium wieder geöffnet. Ab Samstag finden alle öffentlichen Vorstellungen der Shows 'Geheimnis Dunkle Materie', '(Un-)sichtbares Universum' und 'Captain Schnuppes Weltraumreise' wieder planmäßig laut Spielplan statt“, freut sich Ulrike Ruchti vom Planetarium. Selbstverständlich wird die geltende Coronaverordnung beachtet und daher ein entsprechendes Hygienekonzept erstellt, sodass zwar alle Vorführungen stattfinden können, jedoch bei reduzierter Belegung. Für Besucher ist derzeit eine Online-Reservierung erforderlich, bei der zum einen die Namen der Weltraumreisenden erfasst werden, zum anderen feste Sitzplätze im Planetarium zugewiesen werden, um die erforderlichen Abstände zwischen Besucherguppen gewährleisten zu können.
Neben dem Kinderprogramm 'Captain Schnuppes Weltraumreise', dessen Sicherheitsoffizier Sergeant Tuk den Besuchern im Foyer auch die Corona-Verhaltensregeln näher bringt, stehen im Juli und August zwei weitere Shows auf dem Spielplan.
In '(Un-)sichtbares Universum' begleiten wir Wissenschaftler durch alle Bestandteile des Spektrums und zeigen, wie Beobachtungen im nicht sichtbaren Teil selbst optisch völlig verdeckte Galaxienkerne mit gigantischen Schwarzen Löchern enthüllen können. Die Show 'Geheimnis Dunkle Materie' geht der Frage nach, woraus unser Kosmos besteht. Denn rund ein Viertel besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie, von der wir zwar wissen, dass sie existiert - aber nicht, woraus sie tatsächlich besteht.

Die Laupheimer Sternwarte bleibt derzeit leider noch geschlossen, da dort die Einhaltung der Abstandsregeln nicht garantiert werden kann. Doch am Himmel ist derzeit astronomisch auch so einiges geboten: So befinden sich mit Jupiter und Saturn die beiden größten Planeten unseres Sonnensystems in Opposition und sind die ganze Nacht über zu beobachten. Am Morgenhimmel können Frühaufsteher derzeit den Kometen C/2020 F3 (NEOWISE) bereits mit bloßen Auge links von der Venus, unterhalb des hellen Sterns Capella im Sternbild Fuhrmann, im Nordosten erspähen. „Es lohnt sich wirklich, bei klarem Himmel schon um 3:30 Uhr aufzustehen“, sagt Werner Kiesle, dem es am Donnerstagmorgen endlich gelungen ist, ein besonders schönes Foto unseres kosmischen Besuchers zu schießen.


INFO: Ab sofort finden wieder alle öffentlichen Vorführungen im Planetarium laut Spielplan statt. Dieser ist im Internet unter 'www.planetarium-laupheim.de' abrufbar. Die Online-Reservierung von Karten unter Angabe aller Kontaktdaten ist derzeit zwingend erforderlich. Zur Buchung von Gruppenvorführungen und für weitere Fragen ist das Info-Telefon unter 07392-91059 montags und mittwochs von 9 bis 11 Uhr, dienstags, mittwochs, freitags und samstags von 19 - 20.30 Uhr und am Wochenende und an Feiertagen von 11-13 Uhr erreichbar. Alle Vorführungen sind werbungsfrei.