< Teleskopsprechstunde
15.12.2017
Von: Thomas Freidank

 

Zusätzliche Planetariumsvorführungen

Feiertage unter Sternen

LAUPHEIM (tf) - Auch über die Weihnachtsfeiertage, am Jahreswechsel und an Dreikönig kann man im Laupheimer Planetarium das Weihnachtsprogramm "Der Stern von Bethlehem - ein himmlisches Zeichen" besuchen. Selbst an Heiligabend steht um 23 Uhr eine Spätvorstellung auf dem Spielplan.


Der Weihnachtsstern - was war über der Krippe von Bethlehem tatsächlich zu sehen, fragt das Laupheimer Planetarium. Bild: Perry Benndorf, Planetarium Laupheim

Auch an den Feiertagen kann man das Planetarium und sein weihnachtliches Programm besuchen. Fotomontage: Christian Miller, Planetarium Laupheim

Das familiengerechte, weihnachtliche Programm rund um den Stern von Bethlehem lüftet aus astronomischer Sicht das Geheimnis um den Stern, der in der biblischen Weihnachtslegende die Weisen aus dem Morgenland führt.
Die Sondervorführungen sind, außer der Spätvorstellung an Heiligabend, am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag um 17.15 Uhr, am zweiten Weihnachtsfeiertag zusätzlich um 13.15 Uhr, an Silvester, Neujahr und Dreikönig jeweils um 14.30 Uhr und 16 Uhr,  sowie an Dreikönig zusätzlich um 19 Uhr und 20.15 Uhr vorgesehen. Weitere Vorführzeiten sind im Spielplan unter www.planetarium-laupheim.de oder telefonisch unter 07392/91059 zu erfahren.
An den übrigen Tagen läuft das Weihnachtsprogramm mittwochs, freitags, samstags und sonntags. Bei großer Nachfrage werden kurzfristig zusätzliche Termine angeboten, die man ebenfalls auf den Internetseiten des Planetariums und telefonisch erfahren kann. Bei sämtlichen Vorführungen des Weihnachtsprogramms wird im Vorprogramm "Sterne über Oberschwaben" der aktuelle Wintersternhimmel erläutert.

INFO: Die Sternenshow "Der Stern von Bethlehem" ist bis 11. Januar zu sehen. Das Planetarium empfiehlt für alle Vorführungen Kartenreservierung im Internet unter "www.planetarium-laupheim.de" oder telefonisch unter 07392/91059.



Nutzungsbedingungen

Die Pressebilder und -texte können bei eindeutiger Quellennennung zur aktuellen Berichterstattung frei verwendet werden. Jede weitere Nutzung ist vorbehalten und bedarf vorheriger Genehmigung.