< Woraus die Welt besteht
16.12.2013
Von: Thomas Freidank

 

Nochmals Themenabend

Geheimnis der dunklen Materie

LAUPHEIM (tf) - Einen Wiederholungstermin des unterhaltsamen und informativen Themenabends über "Dunkle Materie" bietet das Laupheimer Planetarium aufgrund der großen Nachfrage am 20. Dezember ab 20.45 Uhr. Durch den Abend führt Professor Rafael Lang, der selbst in diesem aktuellen Bereich der Astronomie forscht.


"Sterngucker" Prof. Rafael Lang informiert im Planetarium aus erster Hand über aktuelle Forschung zur dunklen Materie. Foto: Christian Stehle, Planetarium Laupheim

Woraus besteht das Universum? Ein Themenabend im Planetarium beleuchtet, was man darüber bislang weiß. Fotomontage: Rafael Lang, Planetarium Laupheim

Woraus besteht der Kosmos eigentlich? "Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken und - wir wissen es immer noch nicht", räumt Rafael Lang ein. Rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie, deren Natur jedoch bislang unbekannt ist. Lang berichtet im Planetarium aus erster Hand, wie Forscher versuchen, diesem Rätsel auf die Spur zu kommen. Dabei gibt es auch Kurioses zu erzählen, "etwa weshalb man zur Erforschung des Weltalls Experimente tief unter der Erde durchführt", schmunzelt Lang. Großen Raum soll die Beantwortung von Publikumsfragen und die Diskussion mit dem Referenten einnehmen. Vorgesehen ist zudem ein in Echtzeit gesteuerter Raumflug in die Tiefen des Universums mit Hilfe der Planetariumstechnik. In der Pause werden Getränke angeboten. Bei klarem Himmel ist am Ende die Sternwarte für Teleskopbeobachtungen geöffnet.
Rafael Lang ist in Oberschwaben aufgewachsen und seit seiner Jugend Mitglied der Volkssternwarte Laupheim. Er hat in verschiedenen Einrichtungen und Universitäten in Europa und Amerika geforscht und ist derzeit als "Assistant Professor" an der Purdue Universität in Indiana, USA, tätig.
Lang steht für die ebenso fundierte wie anschauliche und unterhaltsame Vermittlung der Himmelskunde. Freunde des Planetariums kennen den Referenten als "Sterngucker", dem auf den Internetseiten des Sternentheaters astronomische Fragen gestellt werden können. Die unterhaltsamen und allgemeinverständlichen Antworten sind dann für jedermann als kurze Videosequenzen abrufbar. Nach den zwei ausverkauften Themenabenden am 13. und 14. Dezember gibt es nun noch einmal die Gelegenheit, den "Sterngucker" im Planetarium direkt zu befragen.

INFO: Karten für den Themenabend am 20. Dezember sowie die Planetariumsshows können telefonisch unter der Nummer 07392/91059 oder im Internet unter www.planetarium-laupheim.de vorbestellt werden. Im Planetarium steht bis 15. Januar das Weihnachtsprogramm "...und sie folgten einem Stern!" auf dem Spielplan. Vorführtermine im Internet, für Gruppen freie Terminwahl nach telefonischer Vereinbarung.



Nutzungsbedingungen

Die Pressebilder und -texte können bei eindeutiger Quellennennung zur aktuellen Berichterstattung frei verwendet werden. Jede weitere Nutzung ist vorbehalten und bedarf vorheriger Genehmigung.