Aktuell

12.8. Perseidennacht

Perseidennacht

Die Perseidennacht beginnt am Montag, den 12. August, um 18 Uhr und dauert solange alle Beteiligten Freude daran haben, jedoch maximal bis Mitternacht. Bei schlechtem Wetter findet nur um 20.15 Uhr ein Kurzvortrag über die Sternschnuppen und Vorführungen im Planetarium bei regulärem Eintritt statt.

  • Kurzvortrag von Klaus Bühler über „Meteore, Asteroiden, Kometen"
  • Fernrohrbeobachtungen des Mondes und des Sommersternhimmels mit den Teleskopen der Sternwarte
  • Sternschnuppenbeobachtung mit musikalischer Untermalung im Freigelände am Planetarium
  • Planetariumsshows „Mondlicht“ und „Aus Gas und Staub geboren“ im Sternentheater 
12.8. Perseidennacht

Perseidennacht

Sternschnuppen können in jeder klaren Nacht gesehen werden. Besonders viele leuchten jedoch alljährlich zwischen dem 10. und 14. August auf. Verantwortlich dafür ist der Meteorstrom der Perseiden. Mit 20 bis 40 Sternschnuppen pro Stunde ist auf jeden Fall zu rechnen, ggfs. auch mehr. Allerdings ist eine exakte Vorhersage äußerst schwierig.

Es lohnt sich also, auf „Sternschnuppenjagd“ zu gehen. Bringen Sie eine Decke oder Luftmatratze mit zum Freigelände am Planetarium und genießen Sie Sommersternhimmel und Sternschnuppen auf der Liegewiese bei Cocktails und Live-Musik von Norbert Kugler.

Im Juli zum Mond

Mondlicht

Mythos Mond Mensch

Seit Jahrtausenden blicken wir Menschen hinauf zum Mond. Unsere Geschichte und Kultur sind eng verbunden mit dem ständigen Begleiter der Erde.  

Seine Phasengestalten wurden zur Grundlage unserer Kalender. Das fahle, mystische Licht des Mondes fasziniert und inspiriert uns bis heute. Seit 1972 waren keine Menschen mehr auf dem Mond. Doch aktuelle Raumfahrtmissionen nehmen nun erneut Kurs auf ihn.

„Mondlicht“ beleuchtet das Antlitz des Mondes, seine Entstehung, seine Phasen und die besondere Verbindung zwischen Mensch und Mond.

Jedes Wochenende im Sternentheater

Captain Schnuppes Weltraumreise

Abenteuer für Kinder

„Sicherheitsgurte schließen, Erklärungsmodul starten, Triebwerke zünden - keiner ist so schnell wie wir!“
Es geht einmal durchs Sonnensystem und zurück. Für kleine Weltraumbegeisterte mit Illustrationen von Jochen Stuhrmann.

Jedes Wochenende im Sternentheater

Captain Schnuppes Weltraumreise

Abenteuer für Kinder

 

Es geht es auf rasante Weltraumreise! Der gutmütige hundeartige Captain Schnuppe besucht mit seinem hyperintelligenten Raumschiff Argo die Planeten unseres Sonnensystems. Begleitet wird er dabei von Sergeant Tuk, der die zwei, durch seine tollpatschige Art, immer wieder in Schwierigkeiten bringt.

Eine Produktion der Volkssternwarte Laupheim e.V.
Für die  Erarbeitung der Geschichte ist es uns gelungen, den Kinderbuchautor Martin Klein zu gewinnen, der bekannte Illustrator Jochen Stuhrmann zeichnete dazu die Figuren. 

Unterstützen Sie unsere Zukunft

Forum der Astronomie

Das sind zusätzliche Ausstellungsflächen, die Astronomie und Naturwissenschaften für Sie erleb- und begreifbar machen – also ein modernes Science Center. Außerdem sollen Räumlichkeiten für das Schülerforschungszentrum entstehen, zur Förderung wissenschaftlicher Interessen bei Kindern und Jugendlichen aus der Region.

Unterstützen Sie unsere Zukunft

Forum der Astronomie

Das Forum der Astronomie soll im Frühjahr 2025 zum 50-jährigen Jubiläum der Volkssternwarte eröffnen. Dies bedeuet, dass die konkreten Planungs- und Bauarbeiten spätestens Anfang 2023 beginnen müssen. 2022 nutzen wir zum Fundraising.

Wir brauchen Sie - als Fürsprecher, Unterstützer und Spender zur Realisierung des Projektes!

Das Planetensystem erwandern

Laupheimer Planetenweg

Ergänzend zu Planetarium und Sternbeobachtung bietet unser Planetenweg eine "Weltraumreise" an der frischen Luft:
Einmal quer durch das Sonnensystem, der Weg gesäumt von Feldern und Wiesen, mit interessanten Stationen zu jedem Planeten und einem Kinderspielplatz beim Planeten Uranus.

Das Planetensystem erwandern

Laupheimer Planetenweg

Im Maßstab eins zu einer Milliarde bildet der fünf Kilometer lange Rundkurs mit Beginn und Ende am Sternentheater unser Planetensystem ab. Damit kann man die Dimensionen unserer kosmischen Umgebung anschaulich erleben. Jeder Meter auf dem Planetenweg entspricht einer Million Kilometer im Weltraum. Man kommt also flott voran, umgerechnet etwa mit dreifacher Lichtgeschwindigkeit.
Der Weg startet, mit der Tafel über die Sonne, direkt vor dem Planetarium und führt zunächst in Richtung Osten an der Kleingartenanlage und der Firma Diehl Aircabin vorbei, in einem weiten Bogen nach Süden und Westen über Baustetten zurück zum Planetarium.

Laupheim im All

Ein neues Bild von Laupheim

Unsere neue Videodokumentation mit dem Titel „Ein neues Bild von Laupheim“ erzählt die Geschichte um „unseren“ Kleinplaneten „7167 Laupheim“:

Angefangen davon, wie Laupheim bzw. die Volkssternwarte überhaupt zu einem Kleinplaneten kam, aber auch, wie es uns gelungen ist, in der Laupheimer Sternwarte in diesem Frühjahr ein neues Bild des Himmelskörpers aufzunehmen.

Planetarium

Im Zeiss Planetarium erleben Sie spannende Sternenshows unter dem künstlichen Himmelszelt - unabhängig von Wetter und Tageszeit.
Kommen Sie an Bord und begleiten Sie uns auf Reisen zu fremden Welten!

Sternwarte

Unsere Schiebedachsternwarte erlaubt den Blick auf den ganzen Sternhimmel und unsere Teleskope ermöglichen Ihnen die Begegnung Auge in Auge mit dem Universum. Wir laden Sie herzlich dazu ein, an einer unserer öffentlichen Stern- oder Sonnenführungen teilzunehmen! 

Schülerforschungszentrum

Seit 2017 ist das Planetarium in Laupheim Teil des SFZ-Netzwerks und seit 2019 sind wir offizieller Teil des Standorts im Landkreis Biberach. Gemeinsam mit unseren Partnern in Ochsenhausen und Biberach begleiten wir Jugendliche in ihren Projekten und bei der Teilnahme an Wettbewerben wie "Jugend Forscht" oder "Schüler Experimentieren".